Ilse-Sybille Stapff

Textauszug aus dem Buch: Der steinerne Gast

Ilse-Sybille Stapff

Ilse-Sybille Stapff

In dieser Wohnung habe ich, mit wenigen Unterbrechungen, mein Leben lang gewohnt. Ich schlafe in dem Zimmer, in dem ich geboren bin, und könnte mir nie vorstellen, in anderen als den e

Das Haus von außen.

Das Haus von außen.

geliebten Räumen zu wohnen – eben sowenig wie ich mir vorstellen kann, in einer anderen Stadt als Weimar zu leben.

Die schwere Arbeit, die ich zur Beseitigung des Bombenschadens von 1945 geleistet habe, verbindet mich mit Haus und Garten, noch mehr aber die Erinnerung an die Kindheit und an eine von hohen Idealen erfüllte, schwärmerische Jugend.
Schiller vor allem begeisterte mich, und mit Recht schaut noch heute seine Büste vom alten Ahnenschrank auf mich herab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.